Macrobotellon – 2.0

Botellones haben eine lange Tradition in Spanien, mit der Verfügbarkeit neuer Nachrichtenkanäle änderte sich die Qualität der Veranstaltungen. Während die Botellones früher im mehr oder weniger kleinen Kreis stattfanden, liefern sich nun verschiedene spanische Städte einen Wettbewerb um die größte Botellón – genannt Macrobotellón.
Mit E-Mail, SMS und Foreneinträgen wird zur Teilnahme aufgerufen, die Veranstaltungen dort haben Größenordnungen von bis zu 30.000 Teilnehmern erreicht, bezeichnend ist, dass alles friedlich abläuft:

„Wir treffen uns, um zu feiern, nicht um wie in Frankreich Vororte anzuzünden. Eigentlich gibt es selten Zwischenfälle“

, sagt eine Teilnehmerin der Macrobotellón in Granada.
Für diese Botellones sperren die Stadt eigens große Flächen ab, es werden Toiletten aufgestellt und Bühnen installiert.

Den Sprung nach Mitteleuropa schaffte die Botellón Mitte 2008 über die Schweiz: Ein 17-jähriger rief über Facebook zu einer Botellón in Zürich auf, über 2000 Menschen trafen sich daraufhin auf der Zürcher Blatterwiese, und das, obwohl der „Veranstalter“ wegen Ärger mit der Polizei die Einladung formell zurückgezogen hatte. Die Veranstaltung hat sich selbstständig gemacht und folgt damit dem Prinzip des Web 2.0:

„Die Benutzer erstellen, bearbeiten und verteilen Inhalte in quantitativ und qualitativ entscheidendem Maße selbst, unterstützt von Wikis, Blogs und Mikroblogs, Foto- und Videoportalen.“

(Wikipedia)

Advertisements

Eine Antwort to “Macrobotellon – 2.0”

  1. Der Lindener Löwe » Blog Archiv » Botellón in Linden? Says:

    […] Am morgigen Samstag, den 25. April, soll an einem zurzeit noch nicht bekanntgegebenen Ort in Linden ein Botellón stattfinden. Anders, als der verlinkte Wikipedia-Artikel vermuten lässt, geht es den Veranstaltern — einer sich selbst als “Interessengemeinschaft Lebendiges Linden 2.0” bezeichnenden Gruppe — aber keineswegs um Randale im besinnungslosen Suffkopp, sondern um eine fröhliche, spontane, locker organisierte Party im öffentlichen Raum. Wir treffen uns, um zu feiern, nicht um wie in Frankreich Vororte anzuzünden. Eigentlich gibt e… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: