Flashmobs verboten?

Mit großer Bestürzung lasen wir von dem in Braunschweig geplanten Picknick-Flashmob und der dümmlichen Begründung, mit der die Stadt die Veranstaltung zu verhindern versucht. Auch in Linden tut sich was: In letzter Zeit haben wir von Aktionen von Treff.Komm und den Dornröschenbrückenraves gehört. Beide beschäftigen sich im öffentlichen Raum mit elektronischer Musik, wobei die Menschen von der Dornröschenbrücke wohl am letzten Wochenende Probleme mit der Polizei hatten.
Wir von der Interessengemeinschaft Lebendiges Linden 2.0 fordern, dass der öffentliche Raum allen zur Verfügung steht. Und zwar nicht nur, um von A nach B zu kommen.
Und um das zu unterstreichen, wird schon bald die nächste Botellón stattfinden. Wo? In Hannover-Linden natürlich. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: